Patientenindividuelle Verblisterung (Einnahmevorbereitung)

Was ist eigentlich ein Blister?

Verblistern bedeutet, Medikamente nach einem mit Arzt und Apotheker abgestimmten Einnahmeplan in Portionstütchen zu verpacken. Ihre Medikamente werden unter pharmazeutischer Aufsicht in die von Ihrem Arzt verschriebenen Dosierungen aufgeteilt, hygienisch eingeschweißt und die Blistertütchen für Sie beschriftet. Zahlreiche Kontrollen garantieren maximale Sicherheit.

Auf dem Bild sieht eine Verpackung von Blistern, welche eine rote Tablette und eine gelb-weiße Kapsel enthält. Diese wird um 8 Uhr morgens eingenommen laut Angaben auf der Verpackung.

Für Menschen, die zuhause leben:

Wir bereiten für Sie ihre Arzneimittel so vor, dass Sie ihre Medikamente zum richtigen Zeitpunkt sicher und ohne Aufwand einnehmen können. Das lästige Vorsortieren entfällt vollständig! Nutzen Sie bitte unser Kontaktformular, um sich schnellstmöglich beraten zu lassen. Unser Apotheke-Team berät Sie jederzeit gerne sowohl schriftlich, als auch telefonisch.



Für Pflegedienste:

Es lässt sich enorm viel Arbeit und Zeit sparen, wenn wir für Sie die Stellung der Arzneimittel mit der automatischen Blistermaschine übernehmen.

So ist es zum Beispiel möglich, dass wir uns in Absprache mit dem Pflegedienst um die Besorgung der Rezepte kümmern, die Medikamentenblister vorbereiten und dem Pflegedienst die gesamte Wochenmedikation der betreuten Patienten vorbeibringen.

Unterhalb der Woche ist dann lediglich die Akutmedikation zu organisieren, auch das übernehme wir gerne für Sie.



Für Pflegeheime:

Als vom TÜV Rheinland nach ISO 9001 zertifizierte Apotheke übernehmen wir gerne die maschinelle Verblisterung für Sie. Das Stellen und Kontrollieren der Arzneimittel entfällt komplett, bei nachgewiesener höherer Sicherheit. Das bedeutet einen Zuwachs an Qualität bei geringerem Zeitaufwand. Sprechen Sie uns an!

Eine Blistermaschine mit der Versionnummer B 1260.

Blistermaschine B 1260